tasty

Blog

Let´s be honest

 

Irgendwann kommt der Moment im Leben wo man darüber nachzudenken anfängt, was man alles schon gemacht hat und was man noch machen will. Ich weiß, das mag jetzt etwas dramatisch klingen dafür dass ich erst 24 geworden bin, aber der eigentliche Grund warum ich dass schreibe ist der, das ich mich einfach bedanken will. Bedanken bei vielen Leuten die mich in den letzten Jahren unterstützt haben, mir Möglichkeiten gegeben haben oder mich einfach als Freunde durch schwere Zeiten begleitet haben.

Wenn ich zurückblicke auf die Zeit, als ich gerade die Schule abgebrochen habe, hätte ich mir nicht vorstellen können, dort zu stehen wo ich jetzt bin. 5 Jahre ist das nun her, 5 Jahre die nicht immer einfach waren, vielleicht weil ich es mir selber auch nicht einfach gemacht habe; aber 5 Jahre in denen ich selber gewachsen bin und zu mir gefunden habe. Ich habe meinen Platz in der Gesellschaft, in meiner Arbeit und in meinem Freundeskreis gefunden, aber das Wichtigste, ich hab zu mir selbst gefunden, zu dem, der ich jetzt bin. Aber das wäre wahrscheinlich niemals so geko

 
 

“When you become the image of your own imagination, it's the most powerful thing you could ever do.”
RuPaul

Irgendwann kommt der Moment im Leben wo man darüber nachzudenken anfängt, was man alles schon gemacht hat und was man noch machen will. Ich weiß, das mag jetzt etwas dramatisch klingen dafür dass ich erst 24 geworden bin, aber der eigentliche Grund warum ich dass schreibe ist der, das ich mich einfach bedanken will. Bedanken bei vielen Leuten die mich in den letzten Jahren unterstützt haben, mir Möglichkeiten gegeben haben oder mich einfach als Freunde durch schwere Zeiten begleitet haben.

 
 

Wenn ich zurückblicke auf die Zeit, als ich gerade die Schule abgebrochen habe, hätte ich mir nicht vorstellen können, dort zu stehen wo ich jetzt bin. 5 Jahre ist das nun her, 5 Jahre die nicht immer einfach waren, vielleicht weil ich es mir selber auch nicht einfach gemacht habe; aber 5 Jahre in denen ich selber gewachsen bin und zu mir gefunden habe. Ich habe meinen Platz in der Gesellschaft, in meiner Arbeit und in meinem Freundeskreis gefunden, aber das Wichtigste, ich hab zu mir selbst gefunden, zu dem, der ich jetzt bin. Aber das wäre wahrscheinlich niemals so gekommen, wenn es da nicht einige Leute gegeben hätte, die diesen Weg mit mir gegangen sind.

Ich will jetzt auch keine Lobeshymne schreiben oder hier alle namentlich nennen, weil diese Leute glaube ich schon wissen, was sie für mich getan haben und was sie für mich bedeuten. Denn ich bin unendlich dankbar für vieles, was diese Leute getan haben. Sie haben mir beigebracht zu lieben, sie haben mir Grenzen aufgezeigt und sie haben mich unterstützt und sind zu mir gestanden, als es mir nicht so gut gegangen ist.

Der Grund warum ich das schreibe ist einfach der, dass ich endlich ehrlichen behaupten kann von mir das ich stolz bin auf das, was ich bis jetzt erreicht habe bis jetzt und auch das Lob annehmen kann, das ich bekomme.
Für mich war das sehr lange nicht möglich, immer wieder sagte ich nur, dass ich lediglich meine Arbeit mache und das all dies nichts besonderes wäre, aber die Zeit war für mich noch nicht da das Lob zu anzunehmen.

Ich bin froh über all die Sachen und Momente die in den letzten 5 Jahren passiert sind, ich will keinen einzigen Tag missen, sie haben mich zu jenem Menschen gemacht der ich bin. Zwar zu einem, der nicht immer einfach ist, aber man muss ja auch zu sich selbst stehen.

Hiermit möchte ich all den Leuten danken die mich bis jetzt begleitet haben und mich hoffentlich noch länger begleiten werden. Danke für alles , ihr seit großartig.